Unsere Büros sind am 15. August geschlossen

Über die HKIV

Die Hilfskasse für Kranken- und Invalidenversicherung (HKIV) ist eine öffentliche Einrichtung der sozialen Sicherheit.

In diesem Rahmen erledigt die HKIV verschiedene Aufträge von allgemeinem Interesse.

1 - Aufträge im Rahmen der Kranken- und Invalidenpflichtversicherung

Die HKIV übernimmt alle Leistungen in Zusammenhang mit der Gesundheitspflege- und Entschädigungspflichtversicherung, genau wie die anderen Krankenkassen, aber unter öffentlichem Statut:

  • Kostenbeteiligung für Gesundheitsleistungen;
  • Entschädigung zum Ausgleich von Lohnausfall (Mutterschaft, Vaterschaft, Krankheit oder Invalidität);

Das öffentliche Statut der HKIV setzt voraus, dass sie:

  • jeder Person beistehen muss, die sich auf ihre Dienste beruft, ungeachtet ihres medizinischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder philosophischen Profils;
  • nur das System der Pflichtversicherung anwendet.

Die Akten der Versicherten, die die HKIV als Versicherungsträger (Krankenkasse) gewählt haben, werden in unseren Regionaldiensten verarbeitet.

Für die Versicherungsaufträge unterliegt die HKIV unter anderem der Kontrolle des Kontrollamtes der Krankenkassen und Krankenkassenlandesverbände (KAK) und des Landesinstitutes für Kranken- und Invalidenversicherung (LIKIV).

2 - Aufträge im Interesse der damaligen Versicherten der Hilfs- und Unterstützungskasse für Seeleute (HUKS)

Seit dem 1. Januar 2018, hat die HKIV offiziell die Aufgaben in Sachen Sozialhilfe und Gesundheitspflege für die aktiven Versicherten der belgischen Handelsmarine übernommen.

Für diese Versicherten tritt die HKIV als Versicherungseinrichtung auf und übernimmt alle Leistungen der Kranken- und Invalidenpflichtversicherung.

Ihre Akten werden von einem spezifischen Dienst, ab dem HKIV-Büro in Antwerpen, verarbeitet.

3 - Aufträge für die Berechtigten mit einem nationalen Status

Ab dem 1. Mai 2017 hat die HKIV die Aufträge des Nationalen Instituts der Kriegsgeschädigten, ehemaliger Frontsoldaten und Kriegsopfer teilweise übernommen.

Die anerkannten Opfer eines Terroranschlags gehören auch zu den Benutzern der HKIV, um eine zusätzliche Kostenbeteiligung zu erhalten im Rahmen des Statuts Nationaler Solidarität.

Ihre Akten werden von der Direktion der Kriegsopfer, die zu der Zentralverwaltung der HKIV in Brüssel gehört, verarbeitet.

4 - Weitere Aufträge

Die HKIV erledigt verschiedene Aufgaben für andere Institutionen oder für ein beschränkteres Publikum. Diese Aufträge können entweder dauerhaft oder in der Zeit beschränkt sein.

Es handelt sich zum Beispiel um das Projekt Mediprima, die Kontrolle der Versicherbarkeit im Ausland,…

Kontrolle und Verwaltung

Als öffentliche Einrichtung wird die HKIV von einem paritätisch zusammengesetzten Verwaltungsausschuss geführt, der sich aus Vertretern der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen zusammensetzt.

Der Verwaltungsausschuss unterzeichnet ein Verwaltungsabkommen für 3 Jahre mit dem Aufsichtsminister.

Auch wird jedes Jahr ein interner Verwaltungsplan ausarbeitet.

Als föderale Einrichtung wird die HKIV vom Rechnungshof kontrolliert.